Wie wir helfen

Prophylaxe

Bereits bei unserem ersten Besuch in Senegal im Jahre 2014 stand die Prophylaxe im Vordergrund. In den Schulen von Ndioum und Alwar im Norden von Senegal haben wir Zahnbürsten in den Klassen verteilt und den Schülerinnen und Schülern gezeigt, wie man die Zähne korrekt putzt.

Wir hatten bereits kurz darauf unsere Zweifel daran, ob diese Maßnahme genügt um nachhaltig etwas zu verändern. Bereits am folgenden Tag haben wir Kinder beobachtet, die im Dorf rumspaziert sind und mit großer Freude einfach an ihren farbigen Zahnbürsten rumgekaut haben – genau wie sie an den Ästen, die sie bisher als Zahnbürste verwendet haben, rumgekaut haben.

Beim nächsten Besuch wurde auch klar, dass nur wenige Kinder sich neue Zahnbürsten besorgt hatten.

Damit unser Einsatz auch längerfristig erfolgreich sein kann, haben wir die Lehrer in unsere Prophylaxemassnahmen integriert. Nur so kann die Schulung vor Ort und zeitgleiche Unterstützung durch uns aus der Ferne funktionieren.

Behandlung

Wegen stetig zunehmender Zuckereinnahme ist Karies leider ein immer häufigeres Problem in Afrika. Dies führt immer wieder zu schmerzenden Zähnen. Wir versuchen den Betroffenen bestmöglich zu helfen.

Ist es bereits zu Entzündungen und Abszessen gekommen, ist eine einfache Zahnextraktion oft das beste Mittel. In den Fällen, wo Karies noch keine Schmerzen verursacht hat, können wir dank unserer mobilen Behandlungseinheit normale Füllungstherapien durchführen.

Die Behandlungen sind für die Patienten gratis. Sie zahlen lediglich die Medikamente, die wir manchmal aushändigen.

Unterstützung und Schulung vor Ort

Wie erwähnt haben wir Lehrer in unser Vorhaben integriert. Wir haben den Lehrpersonen gezeigt wie sie die Zahnprophylaxe mit den Kindern durchführen können und mit Ihnen abgemacht, dass die Schüler mit den Lehrern jeden Morgen zusammen die Zähne putzen bevor sie mit dem Unterricht anfangen. Die Kinder haben dafür von uns einen kleinen Zahnbecher inklusive Zahnbürste bekommen.

Weiter ist es künftig unser Ziel weitere geeignete Personen zu schulen, damit diese vor Ort unsere Erfahrung und unser Wissen vermitteln.

Lassen sie uns gemeinsam
etwas bewegen

Sie möchten uns unterstützen, als Spender oder Sponsor? Oder einfach mit uns über unsere Projekte reden? Gerne nehmen wir Ihre Anfrage mit diesem Formular entgegen und melden uns dann zeitnah bei Ihnen.

8 + 1 =

Niels Hörnö

Niels Hörnö

Vereinspräsident

 

Weiherring 16
9493 Mauren
Liechtenstein